banner_top

Förderkreis Dressur-Reiter glänzen bei K+K Cup

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 14 Januar 2020
Zugriffe: 1112

Rheinische Reiter glänzen beim K+K Cup

Auf dem Traditionsevent in der Halle Münsterland konnten sich Anna-Christina Abbelen, Jessica Süss, Linda Weiß, Johanne Pauline von Danwitz, Emilie Kirsch, Paulina Holzknecht und Oliver Lemmer im Rahmen des K+K Cups über zahlreiche Platzierungen unter den besten Fünf freuen. 

Vorjahressiegerin Anna-Christina Abbbelen und ihr Erfolgspferd Henny Hennessy konntes sich auch dieses Mal für die Grand Prix Kür qualifizieren. Dort mussten sie sich jedoch der Mannschaftsolympiasiegerin Dorothe Schneider und Fohlenhof Rock’n Rose geschlagen geben, die die 80-Prozentmarke knackten. Anna-Christina Abbelen, die für den RV 1878 Vorst an den Start geht, und der Hofrat-Sohn erhielten für ihre Vorstellung 76.25 Prozent.

Jessica Süss vom RSV Krefeld konnte im Kurz-Grand den Hannoveraner Duisenberg mit 70.233 Prozent auf dem vierten Platz einreihen und steigerte sich mit dem elfjährigen Fuchswallach im in der Grand Prix Kür mit 75.425 Prozent auf den dritten Rang.

Linda Weiß ritt ihren Münchhausen-Sohn Sambatänzer im Finale des Derby Dressage Cups in der U25 Sonderaufgabe hinter Alexa Westendarp mit 69.341 Prozent auf den zweiten Rang. In der Intermediare II, einer Dressurprüfung der Klasse S***, konnte sich die Amazone vom Förderkreis Dressur Neuss mit 69.561 Prozent über den fünften Rang freuen.

Auch Johanne Pauline von Danwitz vom RV 1878 Vorst konnte im Finale des Derby Dressage Cups eine Platzierung verzeichnen. Im Sattel ihrer 13jährigen Rock Forever-Tochter Rock for Westfalia rangierte sie mit 68.798 Prozent auf dem vierten Rang. 

Emilie Kirsch vom Förderkreis Dressur Neuss landete mit der KWPN-Stute Gigi in der Future Trophy für Junioren mit 68,385 Prozent auf dem fünften Rang.

Paulina Holzknecht vom RV Gut Jagenberg rangierte im Derby Dressage Cup mit Ein Traum mit 68.062 Prozent auf dem fünften Platz.

Oliver Lemmer von den Turnierfreunden Lohmar konnte sich im Championat von Münster, Springprüfung der Klasse S*** im Sattel von Obora’s Choice, einer neunjährigen Chacco-Blue Tochter, über den fünften Platz freuen.

Text: www.pemag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.